Trockener Husten im Liegen

Junge Frau liegt im Bett und kann nicht schlafen

Warum trockener Husten im Liegen besonders häufig auftritt

Kennen Sie diese Situation? Sie sind erkältet und leiden unter Reizhusten? Den Tag über kommen Sie aber relativ gut damit zurecht. Doch sobald Sie ins Bett gehen oder auf die Couch, wird der Hustenreiz im Liegen deutlich schlimmer. Warum ist das eigentlich so und was kann man dagegen tun?

Ein kurzer Überblick

  • Trockener Husten im Liegen kann nach einer Erkältung normal sein
  • Weitere Gründe für Reizhusten im Liegen können sein: Reflux, Rückfluss von Nasensekret, COPD, Asthma, Allergie, Herzinsuffizienz, Nebenwirkungen von Medikamenten oder auch Lungenkrebs.
  • Trinken Sie viel und halten Sie Ihre Schleimhäute feucht
  • Gehen Sie der Ursache für den Husten auf den Grund.

Warum der Hustenreiz so stark sein kann

Es sei gesagt: trockener Husten nur im Liegen ohne Anzeichen einer Erkältung kann auch andere Ursachen haben. Bei gereizten Bronchien im Rahmen einer Erkältung ist dies natürlich besonders häufig zu beobachten. Der Grund: Die Körperposition ändert sich. Die Flimmerhärchen in den Bronchien sind unentwegt damit beschäftigt, Krankheitserreger abzutransportieren. Selbst wenn Sie keinen produktiven Husten mehr haben, sind diese immer noch gereizt. Ändert sich die Körperposition, werden andere Areale der Bronchien und der Flimmerhärchen durch Sekrete beansprucht. Der Hustenreiz ist intensiver.

Sehr häufig zu beobachten ist allerdings, dass es sich um einen Reflux handelt. Ist der Husten schlimmer im Liegen, kann das ein Hinweis sein, dass Magensäure in die Luftröhre gelangt. Die Refluxkrankheit ist dabei gar nicht mal so selten und tritt bei Menschen über 50 besonders häufig auf. Gründe kann es viele geben. Wichtig ist aber zu wissen, was dagegen getan werden kann.

Die besten Hausmittel

Mit erhöhtem Oberkörper schlafen, die Luftfeuchtigkeit erhöhen oder Inhalieren – es gibt viele Möglichkeiten Reizhusten im Liegen zu lindern.

Maßnahmen gegen trockenen Husten im Liegen

Junge Frau liegt mit einer Decke auf dem Sofa und macht eine schreibe Zitrone in eine TeetasseZunächst sollten Sie sich sicher sein, wo der trockene Husten seinen Ursprung hat. Hierfür kann es schließlich viele Gründe geben. Schimmel in der Wohnung, Asthma, Allergien, Herzinsuffizienz, als Nebenwirkung von Medikamenten oder eben Erkältung und Reflux. Entsprechend muss die Ursache bekämpft werden. Symptomatisch können Sie aber folgende Dinge tun, um dem trockenen Husten im Liegen entgegen zu wirken.

  • Schlafen Sie nachts mit erhöhtem Oberkörper. Dadurch hat es die Magensäure schwerer, nach oben zu steigen. Bei einer Erkältung werden ähnliche Areale der Bronchien beansprucht wie in aufrechter Position
  • Falls Sie auf Allergene wie z.B. bei Huschnupfen reagieren, stoßlüften Sie Ihr Schlafzimmer vor dem Zubettgehen.
  • Feuchten Sie die Raumluft an in dem Raum, in dem Sie schlafen. Hängen Sie einfach ein paar nasse Handtücher auf oder stellen Sie eine Schale mit Wasser auf die Heizung. Das befeuchtet die Atemwege und beruhigt die gereizten Bronchien.
  • Ihr trockener Husten kann im Liegen auch verstärkt auftreten, wenn Sie erkältet sind. Dann läuft womöglich das Nasensekret beim Schlafen den Rachen herunter und reizt dort wieder die Umgebung. Einfache Maßnahme: Greifen Sie vor dem Schlafengehen auf ein Nasenspray oder Nasentropfen zurück.
  • Rauchen Sie nicht in der Wohnung. Nikotin reizt die Bronchien ungemein, selbst wenn Sie gar nicht aktiv rauchen. Daran sollten Sie besonders denken, wenn Sie Kinder haben. Sollten diese über viele Jahren dem Passivrauch ausgesetzt sein, kann sich daraus auch Asthma entwickeln.
  • Inhalieren Sie vor dem Zubettgehen. Das fördert die Durchblutung Ihrer Bronchien und beruhigt gereizte Schleimhäute. Entweder machen Sie das ganz klassisch über einer Schüssel mit heißem Wasser oder oder mit einem Inhalator aus der Apotheke. Dieser hat zudem den Vorteil, nicht zusätzlich die Augen zu reizen.

Probieren Sie einfach einige der hier genannten Hausmittel aus. Vielleicht können sie auch Ihre Beschwerden lindern.

Weitere interessante Artikel:

4.5/5 (2 Reviews)

In Zusammenarbeit mit:

Fabienne Müller

Seit 15 Jahren Autorin im medizinischen Bereich.
Fabienne Müller

Latest posts by Fabienne Müller (see all)