Home Reizhusten Mittel gegen Reizhusten Hustensaft gegen Reizhusten Pflanzlicher Hustensaft gegen Reizhusten

    Pflanzliche Hustensäfte bei Reizhusten

    Es gibt viele Produkte, die pflanzliche Wirkstoffe enthalten und gegen Husten helfen, der extrem trocken und quälend ist. Bei einer Erkältung ist es gut, solche Hustenstiller einmal auszuprobieren. Viel falsch machen können Sie damit nicht. Entweder es hilft Ihnen, oder eben nicht. Da kann man ruhig ein bisschen herumprobieren. Anders als bei chemischen Hustensäften. Dort ist es nicht so ratsam, andauernd das Präparat zu wechseln. Allerdings ist das reichhaltige Angebot verwirrend. Man muss schon genau hinschauen, um nicht das falsche Mittel zu kaufen.

    Hustensaft wird auf einen Löffel gegeben. Im Hintergrund ein grünes Blatt

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Eibisch und Spitzwegerich gehören mit zu den wirksamsten Kräutern gegen Reizhusten.
    • Pflanzliche Hustensäfte helfen insbesondere nachts beim Durchschlafen.
    • Im Gegensatz zu chemischen Hustenstillern dürfen pflanzliche Hustensäfte oft bereits von Kindern ab 1 Jahr genommen werden.
    • Pflanzliche Hustensäfte haben ganz klar den Vorteil, keine Nebenwirkungen zu haben.

    Häufige Inhaltsstoffe in pflanzlichen Hustensäften

    Zunächst sollten Sie wissen, welche Kräuter in Hustensäften gegen Reizhusten helfen. Ob einzeln oder in Kombination – Was Ihnen am besten hilft in der Zusammensetzung, müssen Sie herausfinden. Allerdings gibt es einige Kräuter, die deutlich die Nase vorne haben, was die Wirkung angeht. Hier zunächst Kräuter, die den Hustenreiz lindern und dafür sorgen, dass sich ein Schleimfilm über die gereizten Stellen im Rachen legt.

    • Eibischwurzel
    • Isländisch Moos
    • Drosera
    • Wollblumen
    • Spitzwegerich
    • Huflattich
    • Süßholzwurzel
    Folgende Kräuter werden Sie auch oft auf den Packungen zum Beispiel im Drogeriemarkt finden. Diese sollten Sie aber nicht nutzen, da es Schleimlöser sind, und keine Hustenblocker.
    • Thymian
    • Primel
    • Eukalyptus
    • Efeu

    Worauf Sie bei der Einnahme von pflanzlichen Hustensäften achten sollten

    Pflanzliche Hustensäfte haben in der Regel keine Nebenwirkungen. Darum kann man auch so gut ausprobieren, was Linderung verschafft und was nicht. Da die Inhaltsstoffe natürlich sind, müssen Sie fast nichts bei der Einnahme beachten. Gerade für Kinder ist diese Methode ein klarer Vorteil gegenüber den chemischen Produkten. Lassen Sie sich auch ruhig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, wenn Sie weitere Fragen zu dem Thema haben. Das wichtigste, was Sie wissen müssen ist, Hustenstiller nicht mit Hustenlösern zu verwechseln.

    Man fasst sich an die Brust und hält sich beim husten die Hand vor den Mund

    Medikamente gegen Reizhusten

    Wenn uns der Reizhusten fest im Griff hat, dann sind wir froh über bewerte Medikamente die das Leiden lindern. Diese helfen sehr gut gegen Reizhusten.

    Junge Frau liegt hustend im Bett

    Reizhusten nachts

    Reizhusten hält in der akuten Phase bis zu drei Tage lang an. Besonders in der Nacht kann er extrem stören und den Schlaf rauben. Was können Sie dagegen tun?

    Warum gerade Eibisch bei Reizhusten gut ist

    Eibisch und insbesondere seine Wurzeln enthält ungewöhnlich viele Schleimstoffe. Diese lindern den Hustenreiz und überziehen unsere Atemwege mit einer schützenden Schleimschicht. Bei einer Erkältung ist unser Rachen gereizt und entzündet, manchmal sind wir auch heiser. Eibisch hilft ausgezeichnet dagegen. Ein Hustensaft oder Hustensirup aus Eibisch ist recht dickflüssig, wodurch er deutlich länger auf den gereizten Stellen verbleibt. Ein weiterer Vorteil von Eibisch ist, dass er aufgrund der hohen Konzentration der Schleimstoffe schnell wirkt. Insbesondere nachts profitieren Kinder von der raschen, lindernden Wirkung.

    -Anzeige-

    Eibisch besitzt einen hohen Zuckergehalt, was gerade für Diabetiker wichtig zu wissen ist. Die Heilpflanze kann auch als Tee getrunken werden. Die wirksamen Inhaltsstoffe befinden sich in den Blättern und in der Wurzel der Heilpflanze.

    Eibisch besitzt einen hohen Zuckergehalt, was gerade für Diabetiker wichtig zu wissen ist. Die Heilpflanze kann auch als Tee getrunken werden. Die wirksamen Inhaltsstoffe befinden sich in den Blättern und in der Wurzel der Heilpflanze.

    -Anzeige-

    Hustensäfte, die auf Eibisch basieren

    Mutter gibt ihrer Tochter einen Löffel Hustensaft

    Bei Kindern sollte man die Einnahme eines Hustensafts am besten mit dem Arzt absprechen.

    Phytohustil ist beispielsweise ein Hustensaft, der rein pflanzlich ist und die Wirkstoffe von Eibisch enthält. Hier wieder der Vorteil: Auch Kinder ab 1 Jahr dürfen den Saft einnehmenSilomat enthält zusätzlich noch Honig, der in diesem Fall auch gut für die Gesundheit des Rachens ist und dazu anregt, Schleim zu bilden. Das sind die Bekanntesten. Ansonsten gibt es noch unzählige Präparate von anderen Herstellern, oft eigens für den jeweiligen Drogeriemarkt hergestellt.

    Ein Hustensaft, der auf Spitzwegerich basiert

    Spitzwegerich hilft ebenfalls, den Reizhusteninsbesondere nachts zu stillen. Er wirkt antibakteriell, antibiotisch und lindert den Hustenreiz. Das heißt aber vor allem, dass er nicht nur die Symptome der Erkältung dämpft, sondern tatsächlich die gereizten Schleimhäute pflegt und dabei hilft, dass sich diese regenerieren.

    Auf Spitzwegerich basierende Hustensäfte

    Auch hier ist die Palette an Angeboten breit. Spitzwegerich Hustensaft gibt es zum Beispiel von Tetesept. Oder von Schoenenberger, da ist nichts anderes drin als der ausgepresste Saft des Spitzwegerichs. Der Saft hat wie fast alle natürlichen Hustenstiller keine Nebenwirkungen und ist gut verträglich. Gute Rezensionen bekommt im Internet auch der Saft von Doppelherz. Allerdings ist hier anzumerken, dass sich neben viel Zucker auch etwas Alkohol und Kalium in den Inhaltsstoffen befindet. Dennoch zählt er zu den pflanzlichen Hustenstillern.

    Schon gewusst?

    Forscher fanden heraus, dass Eibisch bereits zur Steinzeit als Heilpflanze genutzt wurde.

    Warum sind manche pflanzlichen Hustensäfte apothekenpflichtig?

    Wenn doch nur rein pflanzliche Wirkstoffe enthalten sind, warum kann man dann manchen Hustensaft nur vom Apotheker bekommen? Die Antwort ist ganz einfach. Ab einer gewissen Wirkstoffkonzentration sind auch pflanzliche Mittel apothekenpflichtig. Zudem gibt es Hersteller, die ausschließlich über die Apotheke ihre Medikamente in den Handel bringen. Der Kampf gegen den Husten ist ein lukratives Geschäft. Und die Hersteller wissen, dass Patienten den Mitteln aus der Apotheke eher vertrauen als solchen, die völlig frei verkäuflich sind.

    Pflanzlich oder chemisch – Welcher Hustensaft ist besser?

    Lesen Sie sich einmal die Packungsbeilage eines chemischen Mittels gegen Husten durch. Und dann die eines pflanzlichen. Die mitunter massiven Nebenwirkungen der synthetisch hergestellten Hustensäfte sind ein klarer und gewichtiger Nachteil gegenüber den pflanzlichen Hustenstillern. Zudem wirken diese in der Regel nicht besser, sondern unterdrücken den Hustenreiz eher. Und dafür greifen sie in die biochemischen Vorgänge im Gehirn ein. Gerade, wenn man über einen langen Zeitraum mit Reizhusten zu kämpfen hat, sollte man natürlichen Hustenstillern klar den Vorzug lassen.

    Weitere interessante Artikel:

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl:
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl: