Home Husten Ursachen

    Husten Ursachen – das sollten Sie wissen

    Jeder kennt es und hat es bereits mehrfach erlebt. Husten kann eine lästige Angelegenheit sein. Doch es muss nicht immer eine Erkältung die Ursache für Husten sein. Es gibt viele Faktoren, die einen solchen auslösen können. Besonders wenn man von einem Dauerhusten betroffen ist, kann dies eine starke Belastung für den Körper darstellen. Bei einigen können zusätzlich Symptome hinzukommen, die das Wohlbefinden schwächen. In manchen Fällen kann ein Arzt die Ursache feststellen und dementsprechend die passenden Medikamente verschreiben. Es gibt jedoch auch Ursachen, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind oder kein Medikament dagegen helfen kann.

    In diesem Artikel möchten wir einige der möglichen Ursachen für Husten näher erläutern. Ebenso zeigen wir Ihnen, welche Husten Ursachen durch die Änderung des eigenen Lebensstils beseitigt werden können. Es ist jedoch wichtig, dass Sie bei akuten Beschwerden einen Arzt aufsuchen und die Gründe des Hustens abklären lassen, damit Ihnen die nötige Hilfe gegeben werden kann.

    Mann hustet in ein Taschentuch

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Was ist Husten?
    • Welche Arten von Husten gibt es?
    • Welche Husten Ursachen gibt es?
    • Können Nebenwirkungen ebenfalls Husten verursachen?
    • Welche Medikamente können gegen Husten helfen?
    • Wann sollte man einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären?

    Was ist Husten?

    Bevor auf die Husten Ursachen eingegangen werden kann, sollte geklärt werden, was Husten ist. Laut einer Definition ist Husten eine Bewegung der Atemmuskulatur, die durch eine Reaktion auf eine Reizung der Atemwege ausgelöst wird. Auch wenn es bei den meisten zu einer eigenständigen Erkältung gehört, ist der Husten keine eigenständige Erkältung, sondern nur ein Symptom.

    Welche Arten von Husten gibt es?

    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten von Husten. Bei dem Reizhusten, der auch trockener Husten genannt wird, ist die Rachenschleimhaut gereizt und der Husten wird leicht ausgelöst. Es wird hierbei kein sogenannter Auswurf produziert und die Atemwege werden nicht gereinigt. Besonders beim Schlafen kann diese Art von Husten sehr anstrengend sein.

    Bei dem produktiven Husten wird vermehrt Schleim gebildet und beim Husten ausgeworfen. Dadurch, dass der Auswurf mit dem Husten aus dem Körper gelangt, werden die Atemwege gereinigt. Aus diesem Grund sollte diese Art von Husten nicht unterdrückt werden.

    Ältere Dame nimmt einen Löffel Hustensaft

    Hustenlöser

    Ist der Husten produktiv, empfiehlt es sich einen Schleimlöser (Hustenlöser) zu nehmen. Dieser verflüssigt den Schleim und erleichtert das Abhusten.

    Hustensaft wird auf einen Löffel gegeben

    Hustenstiller

    Bei trockenem Husten, der auch Reizhusten genannt wird, sollte man einen Hustenstiller nehemen. Dieser sorgt für eine Linderung des Hustenreizes.

    Welche Husten Ursachen gibt es?

    Es gibt viele Ursachen für Husten. Mit zu den bekanntesten gehört sicherlich das Verschlucken. Husten ist eine natürliche Reaktion des Körpers, um den Fremdkörper wieder herauszubekommen. Einige Ursachen sind auf eine Erkrankung zurückzuführen. Zu diesen gehören beispielsweise:

    • Asthma
    • Lungenkrebs
    • Grippe oder Erkältung
    • Reflux

    Gerade bei Erkrankungen wie Asthma oder Grippe können die Husten Ursachen mit Medikamenten behoben werden. Wenn Sie an einer Grippe erkrankt sind, wird der Husten nach einiger Zeit wieder verschwinden und Sie sind wieder genesen.

    Bei Erkrankungen wie Asthma helfen ebenfalls Medikamente, um den Hustenreiz zu hemmen, doch meistens müssen diese Medikamente lebenslang eingenommen werden.

    Einige Ursachen für Husten sind nicht dauerhaft vorhanden. Zu diesen gehören zum Beispiel:

    • Allergien
    • Anstrengung
    • Besonders bei Allergien kann es häufig zu Husten kommen. Dies ist aber in der Regel nur eine saisonale Belastung und kommt häufig während des Pollenfluges vor. Auch nach einer körperlichen Anstrengung, beispielsweise nach dem Sport, kann ein Hustenreiz aufkommen. In diesem Fall verschwindet der Husten, sobald man seinem Körper etwas Ruhe gegönnt hat.

    -Anzeige-

    Laut Definition ist Husten eine Bewegung der Atemmuskulatur, die durch eine Reaktion auf eine Reizung der Atemwege ausgelöst wird. Auch wenn der Husten meistens bei einer Erkältung auftritt, ist er nur die Begleiterscheinung einer Erkältung.

    Laut Definition ist Husten eine Bewegung der Atemmuskulatur, die durch eine Reaktion auf eine Reizung der Atemwege ausgelöst wird. Auch wenn der Husten meistens bei einer Erkältung auftritt, ist er nur die Begleiterscheinung einer Erkältung.

    -Anzeige-

    Können Nebenwirkungen ebenfalls Husten verursachen?

    Junges Mädchen im Bett bekommt Hustensaft

    Für Kindern gibt es unterschiedliche Hustensäfte. Am besten man spricht die Einnahme mit dem Arzt ab.

    Jeder der Medikamente einnehmen muss, liest die Packungsanweisung und studiert die eventuell auftretenden Nebenwirkungen. So können einige Medikamente, die für Herz- und Blutdruck eingenommen werden müssen, zu Reizhusten führen. Zu diesen Medikamenten gehört der ACE-Hemmer.

    Allerdings ist es in einem solchen Fall wichtig, dass Rücksprache mit dem behandelten Arzt gehalten wird. Das Medikament sollte nicht auf eigenes Verlangen abgesetzt werden. In vielen Fällen kann der Arzt ein anderes Medikament verschreiben, damit der Husten als Nebenwirkung aufhört.

    Welche Ursachen für einen Husten können selbst vermieden werden?

    Wie bei vielen Dingen gibt es auch hier Ursachen, die mit dem eigenen Lebensstil vermieden werden können. Das Rauchen kann zum Beispiel einen Dauerhusten auslösen. Es ist natürlich für einen jahrelangen Raucher nicht leicht, sofort mit dem Rauchen aufzuhören, doch gerade wenn es um das Thema Rauchen geht, sollte beachtet werden, dass Raucher ein erhöhtes Risiko haben an Lungenkrebs zu erkranken. Dies ist, wie bereits erwähnt, ebenfalls eine Ursache, die Husten auslösen kann.

    Schon gewusst?

    Husten kann zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten auftreten. Wenn nach einer Woche keine Besserung eintritt, treten Sie am besten den Gang zum Arzt an.

    Welche Medikamente können gegen Husten helfen?

    Für die meisten Erkrankungen gibt es Medikamente, die eingenommen werden können. Auch für Husten gibt es in Apotheken frei verkäufliche Medikamente. Allerdingssollte nicht nur der Husten bekämpft werden, sondern es sollte auf die Ursache des Hustens eingegangen werden. Sollte, wie oben bereits erwähnt, eine Grippe die Ursache sein, sollte diese mit Medikamenten behandelt werden. In der Regel lässt dann auch der Husten nach. Bei einem allergiebedingten Husten kann ein entsprechendes Antiallergikum Abhilfe schaffen.

    Besonders bei einer Erkältung kann ein Husten den Körper zusätzlich schwächen. Hier kann ebenfalls ein Medikament helfen, um diesen zu lindern. Viele Hustensäfte sind frei verkäuflich und können in der Regel zusätzlich zu anderen Medikamenten eingenommen werden, ohne das eine Wechselwirkung auftritt.

    Wann sollte man einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären?

    Sicherlich liegt es im eigenen Ermessen, zu welchem Zeitpunkt ein Arzt aufgesucht wird. In vielen Fällen wird erst dann ein Arzt aufgesucht, wenn zum Husten weitere Symptome, wie Fieber hinzukommen. Jeder Mensch kennt seinen Körper am besten und kann dadurch abwägen zu welchem Zeitpunkt es ratsam ist, einen Arzt zu konsultieren. Eine Faustregel gibt es hierbei nicht. Sollte der Husten allerdings über einen längeren Zeitraum anhalten ohne das weitere Symptome für eine Erkältung sprechen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

    Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bei einem bestimmten Lebensstil nicht zu lange gewartet werden sollte, eine ärztliche Meinung einzuholen. Auch wenn Husten sich nur nach einem leichten Symptom anhört, können schwerwiegende Erkrankungen dahinterstecken.

    Wie Sie gelesen haben, können viele Ursachen Husten hervorrufen. Mit einigen davon kann sicherlich leicht umgegangen werden. Andere sind wiederum schwerwiegender und erfordern eine fachmännische Behandlung. Daher sollte man genau auf seinen Körper achten, um herauszufinden welche Ursachen Husten hervorrufen könnten. Dadurch kann es einem leichter fallen zu entscheiden, ob ein Arzt aufgesucht werden muss oder ob der eigene Lebensstil verändert werden sollte.

    Weitere interessante Artikel: