Reizhusten bei Kindern in der Nacht – Eine Zerreißprobe

    Wenn Kinder nachts wegen einer Erkältung unter Reizhusten leiden, ist das für sie eine große Qual. Sie können nicht schlafen, haben Halsschmerzen, sind unruhig und sehr leidlich. Der Husten hält nicht nur das Kind sondern auch die Eltern wach. Am Tage ist es erschöpft und ungehalten – genau wie die Eltern. Dabei gibt es doch einige praktische Dinge, die Sie als Eltern gegen den nächtlichen Reizhusten Ihrer Kinder tun können. In diesem Artikel erfahren Sie, woher der trockene Husten überhaupt kommt, was die Ursachen dafür sein können und was Sie dagegen tun können.

    Kleines Kind liegt im Bett und hustet

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Reizhusten ist besonders in den ersten beiden Kindergartenjahren sehr häufig, da Infekte verschleppt werden
    • Der Husten geht irgendwann von alleine weg
    • Nutzen Sie Hausmittel und unsere Tipps gegen Reizhusten bei Kindern in der Nacht
    • Im Zweifel helfen auch Medikamente, damit das Kind nachts zur Ruhe kommen kann

    Ursachen für Reizhusten bei Kindern in der Nacht

    Bei Kindern hält sich Reizhusten sehr hartnäckig. Er kann sich scheinbar über Wochen ziehen. Morgens nach dem Aufstehen und nachts ist es besonders schlimm. Kein Wunder, dass nach einer gewissen Zeit die Eltern die Angst haben, der Husten könnte chronisch sein. Meisten rührt der trockene Husten von einer Erkältung her, andere Krankheiten sind seltener. Akuter Hustenreiz kann durch Keuchhusten oder auch Pseudokrupp bedingt sein. Zu diesen Themen finden Sie auf unserer Seite weitere Informationen.

    Doch der Husten bei einer Erkältung kann verwirren. Die Kinder haben in der Regel kein Fieber und produzieren keinen Schleim, eine Bronchitis ist es auch nicht, genau so wenig wie Asthma. Wenn Ihr Kind in den Kindergarten kommt, steckt es sich andauernd neu an. Das Immunsystem Ihres Kindes wird in den ersten zwei Jahren des Kindergartens oder der Kita auf die Probe gestellt. Kaum ist der eine Infekt überstanden, geht es mitunter übergangslos in den nächsten über. Das erweckt den Eindruck, das Kind würde unter chronischem Reizhusten leiden.

    Diese Infekte gehen oft auch mit einem leichten Schnupfen einher. Der Schleim aus den Nebenhöhlen läuft nachts den Rachen herunter. Das Kind hustet und atmet zusätzlich durch den Mund. Das trocknet die Schleimhäute aus. Das Kind kann so intensiv husten, dass es würgen muss. Auch hier besteht wieder eine Parallele zum Keuchhusten. Der nächtliche Reizhusten bei Kindern ist vor allem in der kalten Jahreszeit sehr häufig und verschwindet, wenn es wärmer wird.

    Kleines Mädchen sitzt im Bett und trinkt eine Tasse Tee

    Hausmittel für Kinder

    Ein Husten kommt bei Kindern manchmal plötzlich. Die besten Hausmittel die für Kinder geeignet sind, lernen Sie hier kennen.

    Hustensaft wird auf einen Löffel gegeben

    Hustensaft für Kinder

    Ihr Kind leidet stark unter Husten und Sie haben das Gefühl, dass Ihre Hausmittel nur wenig Wirkung zeigen?

    Warum ist Reizhusten in der Nacht bei Kindern besonders schlimm?

    Nachts scheinen erkältungsbedingte Krankheiten besonders schlimm zu sein. Der Hustenreiz ist mitunter heftig und das allgemeine Krankheitsgefühl Ihres Kindes scheint enorm. Dabeiarbeitet nachts das Immunsystem der Kinder einfach nur auch Hochtouren. Alles kommt zur Ruhe und der Körper widmet sich ausgiebig der Bekämpfung des Infekts. Hinzu kommt aber, wie erwähnt, dass die Kinder durch den Mund atmen, was den Rachen austrocknet. Im Winter drehen wir die Heizung auf und vergessen oft, dass die Luftfeuchtigkeit dadurch enorm abgesenkt wird. Ein weiterer Faktor, warum der Hustenreiz bei Kindern in der Nacht stärker ist, ist, dass gerade im Winter viel zu wenig getrunken wird. Das Durstgefühl ist nicht so drängend wie im Sommer. Und auch das begünstigt das Austrocknen der Atemwege.

    -Anzeige-

    Honig eignet sich perfekt gegen trockenen Husten. Er ist aber nicht geeignet für Kinder unter 12 Monaten, denn es besteht Botulismus-Gefahr. Honig kann Bakterien enthalten, die insbesondere für Säuglinge lebensgefährlich werden können.

    Honig eignet sich perfekt gegen trockenen Husten. Er ist aber nicht geeignet für Kinder unter 12 Monaten, denn es besteht Botulismus-Gefahr. Honig kann Bakterien enthalten, die insbesondere für Säuglinge lebensgefährlich werden können.

    -Anzeige-

    Was kann man gegen Reizhusten in der Nacht bei Kindern tun?

    Junge bekommt von seiner Mutter einen Löffel Hustensaft

    Bei Kindern sollte man die Einnahme von Hustensäften am besten mit dem Arzt absprechen.

    Der relativ harmlose Husten wird durch Viren hervorgerufen. Viel dagegen tun kann man nicht, irgendwann ist es einfach vorbei. Aber Sie können Ihrem Kind Erleichterung verschaffen durch einige Hausmittel, aber auch durch Medikamente. Werfen Sie einen Blick auf unsere Tipps, um Ihrem Kind eine ruhigere Nacht zu gönnen.

    • Ihr Kind sollte den Tag über ausreichend trinken. Das ist schon mal die halbe Miete. Versuchen Sie, etwa einen Liter Flüssigkeit über den Tag verteilt anzupeilen. Wenn der Husten plötzlich mit der Bildung von Schleim einhergeht, erhöhen Sie die Flüssigkeitszufuhr um zweihundert bis dreihundert Milliliter. Dies gilt für Kleinkinder. Ältere Kinder müssen etwas weniger trinken. Wenn Sie noch ein Baby daheim haben, dann kommen noch andere Faktoren hinzu. Schauen Sie dazu auf unserer gesonderten Seite zu Reizhusten bei Babys.
    • Lassen Sie ihr Kind vor dem Zubettgehen baden. Der warme Wasserdampf erweitert die Bronchien und fördert die Durchblutung der Atemwege. Der Hustenreiz wird gemindert. Nutzen Sie Erkältungsbäder.
    • Das Baden wirkt wie eine überdimensionierte Inhalation. Das können Sie auch im Kleinen machen. Einfach eine Schüssel mit heißem Wasser hinstellen. Etwas Kamille und Kochsalz hinein und Sie haben einen ähnlichen Effekt wie beim Baden. Aber Achtung: Je jünger Ihr Kind ist, desto größer ist die Gefahr, dass es sich mit dem heißen Wasser verbrüht. In diesem Fall gibt es auch Inhalatoren aus dem Sanitätshaus oder aus der Apotheke.
    • Probieren Sie einmal, Ihrem Kind vor dem Schlafen einen warmen Wickel um die Brust zu binden. Auch das erweitert die Bronchien und hilft, die vom Husten beanspruchte Brustmuskulatur zu entspannen.
    • Stellen Sie selber einen Hustensaft her. Ein altes Hausmittel ist es, eine Zwiebel mit Kandis oder Honig zu köcheln, bis alles eindickt. Trennen Sie dann den Saft von den Feststoffen (durch ein Küchentuch gießen) und Sie haben selbstgemachten Hustensirup. Ganz ohne Zusätze.
    • Pflanzliche Hustenstiller erfüllen auch Ihren Zweck. Achten Sie aber darauf, dass die Hustensäfte gegen trockenen Husten sind, sogenannte Hustenstiller. Es gibt auch solche, die den Schleim lösen (Hustenlöser). Das sollte zur Nacht aber nicht getan werden.
    • Nutzen Sie Nasensprays. Solche aus Meersalz befeuchten die Schleimhäute der Nase und wirken dem Austrocknen entgegen. Wenn es nicht zu oft vorkommt, können Sie auch ein abschwellendes Nasenspray aus der Apotheke nutzen. Über einen längeren Zeitraum sollten Sie diese Mittel aber keinesfalls anwenden, da sich die Nasenschleimhäute sonst daran gewöhnen und nicht mehr abschwellen, wenn Sie nicht ihr Nasenspray bekommen. Ein furchtbar unangenehmer Teufelskreis, aus dem man nur mit viel Mühe und reichlich Nerven wieder herauskommt.

    Schon gewusst?

    Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer des Kindes.

    Wann sollte ich mit meinem Kind wegen trockenem Husten zum Arzt?

    Wenn Sie sich unsicher sind wegen des Hustens, dann gehen Sie ruhig zum Kinderarzt. Er kann den Ursachen für den trockenen Husten auf den Grund gehen und Sie beruhigen, wenn Sie sich Sorgen machen. Auf jeden Fall zum Arzt sollten Sie gehen, wenn sich die Symptome bei Ihrem Kind verschlimmern und die Behandlung mit pflanzlichen Mitteln oder Hausmitteln erfolglos ist. Leidet Ihr Kind unter starker Erschöpfungfiebert und liegt nur noch im Bett, dann ist ärztlicher Rat in jedem Fall gefragt. Vielleicht muss in einen solchen Fall auch auf einen chemischen Hustenstiller zurückgegriffen werden.

    Weitere interessante Artikel: