Hausmittel gegen Husten bei Kindern

    Eine Erkältung mit Husten kommt bei Kindern manchmal einfach angeflogen. Dabei passiert es nicht selten, dass die Erkältung genau zum Wochenende aufflammt, wenn alle Arztpraxen geschlossen haben. Nicht nur in einem solchen Fall helfen gute alte Hausmittel bei Kinderhusten.

    Mutter gibt ihrer Tochter einen Löffel mit Honig, in der Hand hält sie eine Tasse Tee

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Hausmittel helfen bei Kindern mit Husten natürlich und nebenwirkungsfrei.
    • Hausmittel sind meist vorrätig, leicht handhabbar und kostengünstig.
    • Bei Fieber, Schmerzen oder langanhaltenden Symptomen einen Arzt aufsuchen!

    Unschlagbare Vorteile von Hausmitteln bei Kinder Husten

    Die guten alten Hausmittel haben viele Vorteile: Sie sind meistens vorrätig im Haus, sie kosten wenig und sie helfen meist innerhalb kurzer Zeit und sind nebenwirkungsfrei. Außerdem bestehen sie immer aus natürlichen Zutaten und sie lassen sich schnell und einfach selbst zubereiten.

    Klassische Hausmittel sind Kräutertees, Hustensäfte, selbstgemachte Wickel oder Salben. Auch bestimmte Inhalationen lassen sich einfach zuhause herstellen. Gerade bei Kinderhusten sind althergebrachte Hausmittel sinnvoll, denn sie wirken auf natürliche und sanfte Weise. In manchen Fällen helfen hausgemachte Mittel sogar besser als der gekaufte Hustensaft aus der Apotheke.

    Ein weiterer großer Vorteil bei allen selbstgemachten Mitteln ist, dass Sie selbst die volle Kontrolle über alle Inhaltsstoffe haben und somit garantieren können, dass nur beste und einwandfreie Qualität genommen im Hausmittel steckt. Auch Zucker oder andere Süßungsmittel können Sie bei selbstgemachten Mitteln kontrolliert zugeben.

    Was sind die besten Hausmittel bei Kinder Husten?

    Unzählige Mütter und Großmütter vor Ihnen haben an der Erprobung von wirkungsvollen Hausmitteln mitgewirkt. Die meisten Hausmittel bei Husten sind auch jene, die bei Erkältungskrankheiten generell in Frage kommen. Dabei werden einzelne Kräuter oder einfache natürliche Lebensmittel verwendet. Wir haben die besten erprobten Mittel für Sie zusammengestellt und zeigen auch, wie sie hergestellt werden können:

    Honig in allen Varianten: Honig wirkt als natürlicher Hustenstiller in vielen Variationen. Gemäß verschiedener Studien haben Kinder, die abends einen Löffel Zitronen- oder Eukalyptushonig einnahmen, in der Nacht seltener eine Hustenattacke als andere Kinder. Auch Fenchelhonig ist ein wohltuender Zusatz für den Tee. (Dafür einfach Fenchelsamen in Honig einlegen). Für sich gesehen ist Honig ein altbewährtes Mittel das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.
    Kinder lieben den süßen Honig in allen Varianten.

    Aber beachten Sie bitte, dass Honig sollte Kindern erst ab einem Jahr verabreicht werden, weil die darin enthaltenen Bakterien für Babys gefährlich werden könnten.

    Kleiner Junge bekommt einen Löffel Hustensaft

    Hustensaft bei Kindern

    Kinder sind öfter an Husten und einer Infektion erkrankt. Das Immunsystem entwickelt die Abwehrkräfte. Bei bestimmten Symptomen können Hustensäfte eingenommen werden.

    Kleines Kind liegt im Bett und hustet

    Husten bei Kindern

    Wenn Kinder husten haben, sind Eltern besondere besorgt. Je jünger das Kind ist, um so schwieriger ist es, die Symptome richtig zu verstehen.

    Zwiebelsaft oder Zwiebelsirup:

    Ein echter Klassiker als Hausmittel gegen Husten bei Kindern ist der Zwiebelsirup. Die schwefelhaltigen Säfte der Zwiebel, die bei der Herstellung entstehen, wirken schleimlösend, entzündungshemmend und antibakteriell. Er ist eine natürliche Alternative zu Hustensaft.

    Herstellung: Eine große Zwiebel klein hacken und in einer Schale mit 3-4 Esslöffeln Honig bedecken und zugedeckt über Nacht stehen lassen. Nach dieser Zeit ist ein süßer Zwiebelsaft entstanden.
    Geben Sie Ihrem Kinde dreimal täglich 2-3 Teelöffel von dem Sirup solange, bis der Husten abgeklungen ist.
    Bei Babys unter 12 Monaten verwenden Sie statt Honig Agavendicksaft!

    Hilfreiche Kräutertees: 

    Kräutertees für Kinder mit Husten erfüllen zum einen den Zweck, dass hustenlösende Stoffe eingenommen werden und die Empfehlung, dass sie generell viel trinken sollen.
    Als Kräuter eignen sich Thymian, Salbei, Anis, Efeublätter und Eibischwurzeln, die Sie auch miteinander kombinieren können.

    Zitronentee mit Honig:

    Vitamin C in heißer Form kombiniert mit Honig ist gut für die Immunabwehr und erleichtern das Abhusten. Zubereitung: Pressen Sie den Saft einer Bio-Zitrone aus, gießen Sie damit ein Glas heißes (abgekochtes) Wasser auf und süßen Sie den Tee nach Belieben mit Honig.

    Inhalationen gegen den Hustenreiz:

    Das Inhalieren von heißen Wasserdämpfen mit verschiedenen Aufgüssen wirkt befeuchtend und beruhigend auf die gereizten Schleimhäute des erkälteten Kindes. Zubereitung: Entweder Sie benutzen einen Inhalator oder eine Schüssel mit heißem Wasser, über das Ihr Kind den Kopf hält und darüber ein großes Handtuch alles abdeckt. Als Zusätze eignet sich Salbei oder Meersalz.
    Inhalationen sollten erst für Kinder ab fünf Jahren angewendet werden, achten Sie immer darauf, dass Ihr Kind sich dabei nicht verbrüht!

    Die Wirksamkeit von Hausmitteln ist nicht immer zweifelsfrei belegt, aber sie helfen in vielen Fällen trotzdem. Wenn ein Kind Husten bekommt, ist dies eigentlich keine Krankheit, sondern ein natürlicher Reflex des Körpers, Krankheitserreger schnell aus den Atemwegen zu bringen. Hausmittel unterstützen diesen Prozess.

    Die Wirksamkeit von Hausmitteln ist nicht immer zweifelsfrei belegt, aber sie helfen in vielen Fällen trotzdem. Wenn ein Kind Husten bekommt, ist dies eigentlich keine Krankheit, sondern ein natürlicher Reflex des Körpers, Krankheitserreger schnell aus den Atemwegen zu bringen. Hausmittel unterstützen diesen Prozess.

    Brustwickel bei Husten von Kindern

    Junge sitzt im Bett und ist eine Suppe

    Hühnersuppe und Tee mit Zitrone helfen dabei das Leiden bei Husten zu lindern.

    Es gibt verschiedene Rezepte für einen Brustwickel bei Kindern. Alle funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Die erwärmten Hausmittel wirken direkt auf die gereizte Lungenregionen, regen die Selbstheilungskräfte an und lindern.
    Thymian-Brustwickel: Ein Esslöffel Thymian wird mit heißem Wasser übergossen, zehn Minuten ziehen lassen und abseihen. Ein dünnes Baumwolltuch in dem Sud einweichen, auswringen und das Tuch auf die Brust des Kindes legen. Mit einem trockenen Handtuch abdecken. Bitte 30 Minuten einwirken lassen.
    Quarkwickel: Hier wird Quark 1 cm dick auf ein Baumwollhandtuch aufgetragen, die leeren Enden über den Quark gelegt. Mit einer Wärmflasche den Wickel auf Zimmertemperatur erwärmen und auf die Brust legen. Kann auch über Nacht einwirken.

    Wann sollten Sie bei Husten von Kindern zum Arzt gehen?

    Meistens taucht der Husten im Zusammenhang mit einer harmlosen Erkältung auf und ist als solcher gut zu behandeln mit Hausmitteln. Viele Mediziner haben die sanfte und heilende Wirkung von Hausmitteln gerade bei viralen Infekten anerkannt. Doch es gibt auch Grenzen der Selbstbehandlung. Wenn Ihr Kind plötzlich über Schmerzen klagt oder hohes Fieber bekommt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Auch wenn trotz der heimischen Pflege keine Besserung entsteht, muss das Kind genauer untersucht werden und gegebenenfalls stärkere und verschreibungspflichtige Medikamente erhalten.

    Schon gewusst?

    Honig sollte man den Kindern erst verabreichen, wenn sie älter als ein Jahr sind. Denn in Honig enthaltenen Bakterien können für Babys gefährlich werden.

    Weitere interessante Artikel:

    5/5 (1 Review)

    Autor

    Fabienne Müller

    Fabienne Müller

    Seit 15 Jahren Autorin im medizinischen Bereich.
    Fabienne Müller

    Latest posts by Fabienne Müller (see all)