Home Begleiterscheinungen bei Husten Kopfschmerzen beim Husten

    Warum hat man Kopfschmerzen beim Husten?

    Jeder, der schon mal eine starke Erkältung mit Husten und Schnupfen hatte, kennt dies: Gerade beim Husten taucht ein unangenehmer Kopfschmerz auf. Grundsätzlich wird dies ausgelöst durch die verstopften Nebenhöhlen der Erkältung. Was kann man gegen die Kopfschmerzen beim Husten tun und weitere Tipps gibt es in diesem Artikel.

    Junge Frau liegt mit Kopfschmerzen im Bett

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Schmerzt der Kopf beim Husten, ist das meist eine Folge von entzündlichen Erkältungsprozessen.
    • Durch einen Infekt können an verschiedenen Stellen am Kopf Schmerzen entstehen.
    • Es gibt einige hilfreiche Hausmittel gegen den Erkältungskopfschmerz.

    Der Zusammenhang von Kopfschmerzen und einer Erkältung

    Was genau zu den Kopfschmerzen im Laufe einer Erkältung führt, ist unter Wissenschaftlern noch nicht genau geklärt. Der Infekt selbst ist nicht unbedingt für die Kopfschmerzen verantwortlich, sondern vielmehr sind sie eine Folge der Entzündungen in den Nasennebenhöhlen. Manche Forscher vermuten, dass gewisse Eiweiße (die sog. Zytokine) dabei den Kopfschmerz auslösen.

    Das Problem taucht auf, wenn das Entzündungssekret in der Nase nicht abfließen kann, weil es noch zu fest ist. Bei voller Nase und entzündeten Schleimhäuten ist rein physikalisch der Druck in den empfindlichen Nasennebenhöhlen verändert und sie sind verengter als zuvor. Durch das Husten erhöht sich dieser Druck zusätzlich. Auch beim Bücken oder bei einer Erschütterung wird dieser Effekt schlimmer.

    Junge Frau lacht beim inhalieren

    Inhalieren gegen Husten

    Der warme Wasserdampf sorgt für eine gute Durchblutung und erweitert die Bronchien. Die richtigen Zusätze können zudem den Hustenreiz lindern und die Atemwege entspannen oder den produktiven Husten fördern.

    Ältere Frau nimmt einen Löffel Hustensaft zu sich

    Mittel gegen Husten

    Wer einen Husten hat möchte diesen nur so schnell wie möglich wegbekommen. Doch welche Mittel helfen am besten gegen Husten und wann ist es ratsam Medikamente statt Hausmittel zu verwenden?

    Was hilft gegen die Kopfschmerzen beim Husten?

    Eine Möglichkeit, die erkältungsbedingten Kopfschmerzen zu lindern, ist durch Einnahme von einfachen Schmerzmitteln. Dadurch wird nicht nur der Kopfschmerz bekämpft, sie wirken auch entzündungshemmend. Diese sollten allerdings nicht längere Zeit eingenommen werden, unter anderem wegen ihrer Nebenwirkungen.

          

    Erkältungsbedingt entstehen Entzündungen an verschiedenen Bereichen des Kopfes, die unterschiedliche Schmerzen verursachen: Bei entzündeten Kieferhöhlen schmerzen die Wangenknochen, bei den Stirnhöhlen schmerzt die Stirn. Die Entzündung der tieferliegenden Nebenhöhlen bewirkt Kopfschmerzen am Hinterkopf.

    Erkältungsbedingt entstehen Entzündungen an verschiedenen Bereichen des Kopfes, die unterschiedliche Schmerzen verursachen: Bei entzündeten Kieferhöhlen schmerzen die Wangenknochen, bei den Stirnhöhlen schmerzt die Stirn. Die Entzündung der tieferliegenden Nebenhöhlen bewirkt Kopfschmerzen am Hinterkopf.

    Es gibt noch wirkungsvolle Hausmittel, die bei solchen Kopfschmerzen helfen:

    Hustensaft wird auf einen Löffel gegeben, im Hintergrund ein grünes Blatt

    Ob Hausmittel, Medikamente oder Homöopathische Mittel, probieren Sie einfach aus, was Ihnen am besten hilft.

    • Inhalationen: Mit Hilfe von Inhalationen löst sich festsitzender Schleim in den Nebenhöhlen im Kopf. Durch das tiefe Einatmen des heißen Wasserdampfes befeuchten die feinen Tröpfchen des Inhalats (beispielsweises mit Kamille oder Meersalz) die entzündeten Stellen und helfen, diese flüssiger zu machen. Das nimmt spürbar den Druck aus dem Kopf.
    • Ingwer-Tee: Ingwer wirkt nachweislich immunstärkend bei allen Erkältungskopfschmerzen. Schneiden Sie frischen Ingwer in Scheiben und übergießen ihn mit Wasser und lassen ihn mindestens 5 Minuten ziehen. Je schärfer, desto wirkungsvoller!
    • AkupressurFür diese Akupressur drücken Sie den Zeigefinger in Höhe der Stirn mittig über den Nasenrücken für 30 Sekunden lang. Eine Massage der Augenbrauen hilft ebenfalls.
    • KoffeinKoffein gilt als effektives Mittel bei Kopfschmerzen im Allgemeinen. Er sorgt für eine bessere Durchblutung des Gehirns. Der Koffeinanteil ist bei einem Filterkaffee am höchsten.

    Wann sollten Sie zum Arzt gehen?

    Kopfschmerzen, die beim Husten auftreten und durch eine Erkältung entstanden sind, sind unangenehm, aber ein völlig normales Phänomen. Wenn die Kopfschmerzen nach einigen Tagen nicht besser geworden sind und dazu hohes Fieber hinzukommt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Symptome wie Erbrechen, Übelkeit, ein steifer Nacken oder Sehstörungen auftauchen, könnte es sein, dass nicht nur die Erkältung die Ursache ist, sondern noch eine andere Krankheit dahintersteckt, die Sie unbedingt abklären lassen sollten.

    Schon gewusst?

    Auch bei länger als zwei Wochen andauernden Erkältungs-Beschwerden empfiehlt sich ebenfalls ein Arztbesuch.

    Weitere interessante Artikel:

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl:
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl: